Nächste Concert - WANTER-GALA "FILM-MUSIC" SAMSCHDEG 15.12.18 UM 19:30 AUER "opderschmelz"
   
  HARMONIE FORGE DU SUD DUDELANGE
  Et steet an der Zeitung
 

Wort vum 05.02.07 iwwer eis Generalversammlung vum 02.02.07

 

Probensaal gefunden, Publikum gesucht

„Harmonie Forge du Sud“ mit eigener Internetseite

 

Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres gehört für die Düdelinger „Harmonie Forge du Sud“ die Inbetriebnahme einer eigenen Internetseite, die seit November funktionsfähig ist. Im laufenden Jahr fiebern die Mitglieder ihrem neuen Probensaal entgegen, der kurz vor der Fertigstellung steht Das war in der Generalversammlung zu erfahren, die kürzlich stattfand.

Bei vielen Lokalveranstaltungen im Einsatz

Sekretär Norbert Steinmetz zufolge standen letztes Jahr fünf Konzerte, fünf Umzüge und eine
Braderie im Terminkalender des Vereins.
Auch wurde anlässlich der drei Düdelinger Kirmessen der „Hämmelsmarsch“ gespielt. In 40 Proben wurden 30 neue Musikstücke unter Dirigent Serge Rosen einstudiert. Bei Gelegenheit der Cäcilienfeier am 18 November wurden vier Musikanten - Christoph Bock, Laurent Hartz, Roger Müller und Claude Lang - seitens der Ugda mit einer Medaille für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet
Obwohl ein Gewinn, wenn auch in bescheidenem Maße, erwirtschaftet wurde, erinnerte Carlo Kaulmann, Präsident des Vereins, daran, dass eine ausgeglichene Bilanz ohne die verschiedenen nichtkulturellen Aktivitäten, wie z. B. die Beteiligung an Braderien, nicht möglich wäre. Außerdem könnten neue Instrumente nur dank der Subsidien der Gemeinde angeschafft werden. Trotz aller Mühe hätten die Konzerte nämlich deutlich mehr gekostet, als sie durch die Eintrittskarten eingebracht haben.
Laut dem Vorsitzenden könne die Harmonie zwar immer auf ihr Stammpublikum zählen, aber insgesamt könne er leider nicht von einem breiten Publikum sprechen. Auch von den Vorstandsmitgliedern forderte er mehr Engagement.
Carlo Kaulmann bedauert nämlich, dass diese sich auf 13 beschränken. Besonders hilfreich wären neue nichtmusizierende Mitglieder, die im Bereich der Organisation mitwirken würden.
Im Rahmen der 100-Jahr-Feier der Stadt Düdelingen sowie des Kulturjahres 2007 sieht das Programm unter anderem ein Galakonzert am 9. Juni in der alten „Aciérie“ vor, ein Ereignis, das unter dem Motto der italienischen Immigration steht
Wenn der Bau des Kulturzentrums fristgemäß fertiggestellt wird, wird die Harmonie nach der Sommerpause über einen neuen Probesaal verfügen und den Keller der Schule „Brill“ nach 15 Jahren Provisorium endgültig verlassen.

 

www.hafosud.de.tl

 

 

 

Tageblatt vum 06.02.07 iwwer eis Generalversammlung vum 02.02.07

  

„Hafosud“-Gala-Konzert im Zeichen der italienischen Immigration.

 

Null Kilometer bis nach Feltre

 

Düdelingen

 

Aus der „Forge du Sud“ bis ins italienische Feltre, der Partnerstadt Düdelingens, sind es genau 864 Kilometer. Doch diese Distanz wird am 9. Juni dieses Jahres die „Harmonie Forge du Sud überbrücken, die ihr Gala-Konzert im alten Stahlwerk der italienischen Immigration widmet, und dies im Rahmen der 100-Jahr-Feier der Stadt und des Kulturjahres 2007.
Zahlreiche italienische Auswanderer hatten während des vergangenen Jahrhunderts ihre zweite Heimat in Düdelingen gefunden, darunter auch viele Menschen aus Feltre und Umgebung. Sie und ihre Familien haben sich in der Stahlstadt niedergelassen, schnell integriert und aktiv am gesellschaftlichen Leben der Ortschaft teilgenommen. Und gerade diese Tatsache soll mit dem Gala-Konzert gewürdigt werden.
Schöffe Conny Theobald, der während der Generalversammlung die Gemeindeverwaltung vertrat, meinte, dass kaum ein anderer lokaler Verein heute die typische Düdelinger Mentalität so gut verkörpere wie eben diese traditionsreiche Musikanten- Vereinigung und vom Schöffen- und Gemeinderat deshalb auch in Zukunft tatkräftige Unterstützung erwarten könne.

Neuer Probesaal -

Für die Vereinsverantwortlichen und die Musikanten steht in diesem Jahr ein wichtiges Ereignis an. Mit der Fertigstellung des neuen Kulturzentrums (planmäßig am 21. September dieses Jahres) erhält die Gesellschaft erstmals einen Probesaal, der ihr den Umzug aus dem Keller der Brill-Schule in ein modernes Gebäude erlaubt.
Die normalen Geschäfte wurden bei dieser Generalversammlung in Rekordzeit abgewickelt. Nach dem für den Verein ziemlich turbulenten Vorjahr ist man 2006 wieder in ruhigere Gewässer gekommen und hat, wie Präsident Carlo Kaulmann unterstrich, die Lage in allen Hinsichten normalisieren können. Dem Tätigkeitsbericht von Sekretär Norbert Steinmetz war zu entnehmen
dass der Verein 34 aktive Mitglieder zählt, darunter
auch fünf Schüler, das Durchschnittsalter der Musikanten 39,75 Jahre beträgt und 222 Ehrenmitglieder den Verein unterstützen.
Unter der Leitung des Dirigenten Serge Rosen wurden 40 Proben abgehalten und 30 neue Musikstücke eingeübt. Man beteiligte sich an fünf Konzerten, fünf Umzügen, an der Braderie und blies den „Hämmelsmarsch“ bei drei Kirmessen. Archivar Jean-Pierre Tommasini verwaltet 1.100 Partituren.
Der Vorstand setzt sich jetzt wie folgt zusammen: Präsident Carlo Kaulmann, Vizepräsident. Valentin Weinert, Sekretär Norbert Steinmetz, Kassiererin Joséane Kaulmann. Beisitzende sind Christiane Gilson, Ralph Kieffer, Dan Milani, Alphonse Ourth, Denis Tinnes, Jean-Pierre Tomassini, Chantal Weinert, Robert Sabbioneda und Lisa Zimmer. Kassenrevisoren sind Jean Hartz, Rolf Hoffmann und Jules Ury.

 


Wort vum 26.11.07 iwwer eis Cäcilienfeier vum 24.11.07




Tageblatt vum 12.12.07 iwwer eis Cäcilienfeier vum 24.11.07



 

Positive Bilanz nach einem ruhigen Jahr

„Harmonie Forge du Sud“ Düdelingen zog Bilanz

 

Nach einem eher ruhigen Jahr 2006 konnte in der Generalversammlung der „Harmonie Forge du Sud“ Düdelingen eine positive Bilanz von 2007 gezogen werden.

Es war ein Jahr, in dem viel Arbeit geleistet wurde, wie Präsident

Carlo Kaulmann in seiner Begrüßungsansprache unterstrich. Auch erinnerte er an die Demission von Dirigent Serge Rosen.

Mit Johny Kirtz konnte ein Nachfolger gefunden werden.

Laut Carlo Kaulmann blieb die Musikantenzahl konstant.

Eine der wichtigsten Neuerungen war ohne Zweifel der Umzug in den neuen Probensaal im regionalen Kulturzentrum, wo die Harmonie jetzt bessere Möglichkeiten hat, um sich zu entfalten.

Auch für 2008, so der Präsident, stehe wieder ein gut gefülltes Programm ins Haus.

Laut dem Tätigkeitsbericht von Sekretär Norbert Steinmetz zählt die Musikgesellschaft 37 aktive Mitglieder, darunter drei Schüler, die die Musikschule besuchen. Unterstützt wird die Harmonie von 225 Ehrenmitgliedern. 2007 standen fünf Konzerte auf dem Programm. Daneben beteiligten sich die Musikanten an fünf Umzügen und der Braderie.

In 42 Proben wurden unter den Dirigenten Serge Rosen und Johny Kirtz 32 neue Musikstücke einstudiert.

Im Archiv, das von Jean-Pierre Tommasini verwaltet wird, verfügt der Verein über 1150 Partituren. Der Sekretär erinnerte auch daran, dass die Harmonie nach 15 Jahren in einem Provisorium in der Schule Brill Anfang Januar in den neuen Probensaal im Kulturzentrum umziehen konnte.

2008 steht am 28. Juni das Galakonzert auf dem Programm.

Das Cäcilienkonzert ist am 22. November vorgesehen, während der

St. Nikolaus-Umzug am 30. November über die Bühne gehen soll.

Das Weihnachtskonzert ist am 20. Dezember geplant.

Auch finanziell war 2008 ein gutes Jahr, denn es konnte mit einem Einnahmenüberschuss von 7261,99 Euro abgeschlossen werden.

Im Namen der Stadtverwaltung beglückwünschte Schöffe Conny Theobald in der Generalversammlung die Musikgesellschaft zu ihren zahlreichen Aktivitäten. Auch stellte er Fortschritte bei den Konzerten fest. Für Conny Theobald ist der Umzug der beiden Düdelinger Musikgesellschaften in das neue Kulturzentrum von Vorteil, denn aus der unmittelbaren Nähe der Musikschule könnten sie Nutzen ziehen.

Der Vorstand der Harmonie setzt sich nach der Generalversammlung zusammen aus Präsident Carlo Kaulmann, Vizepräsident Valentin Weinert, Sekretär Norbert Steinmetz, Kassiererin Joséane Kaulmann und den Mitgliedern Christiane Gilson, Ralph Kieffer, Dan Milani, Alphonse Ourth, Robert Sabbioneda, Denis Tinnès, Jean-Pierre Tommasini,

Chantal Weinert, Sonja Milani-Comes und Jo Kieffer. (rsd)
Tageblatt vum 29.02.08 iwwer eis Generalversammlung vum 15.02.08

 

Generalversammlung der „Harmonie Forge du Sud“

Wieder auf der richtigen Schiene

Turbulent gestaltete sich das Jahr 2007 für die Harmonie Forge du Sud. Klein, aber fein gibt sich die Düdelinger Musikgesellschaft, kannte im letzten Jahr jedoch einige Probleme. Nach dem Wechsel auf dem Dirigentenposten zeigt die Tendenz nun hingegen wieder nach oben.

 

Genauso wie für die „Harmonie municipale“ stand das Jahr 2007 demnach auch für die „Harmonie Forge du Sud“ im Zeichen des Wandels. Dies nicht zuletzt durch den Umzug Ende des Jahres ins frisch eingeweihte regionale Kulturzentrum „opderschmelz“, das nunmehr das neue und zugleich erste richtige Zuhause der Musikgesellschaft darstellt.

Nach 15 Jahren Provisorium im Keller der Brillschule konnte Präsident Carlo Kaulmann die Mitglieder demnach anlässlich der Generalversammlung zum ersten Mal im neuen Probesaal willkommen heißen.

Als Vertreter der Gemeinde konnte der Vorsitzende der „Harmonie Forge du Sud“ den Schöffen Conny Theobald sowie die Rätin Sylvie Andrich-Duval begrüßen.

In seiner Rede ging Carlo Kaulmann zunächst auf die vergangenen beiden Jahre ein. Bereits 2006 sei etwas ruhiger gewesen. Nachdem dieser Trend sich auch Anfang des letzten Jahres bestätigte, wurde im beiderseitigen Einverständnis die Entscheidung getroffen, den Dirigenten Serge Rosen durch Johny Kirtz zu ersetzen.

Der Vorsitzende bedankte sich beim ehemaligen Chef für seine Verdienste und die geschaffene Basis, auf die der neue Dirigent aufbauen konnte. Ein Plus an Konzerten, Arbeit und sonstigen Aktivitäten konnte so im abgelaufenen Jahr verzeichnet werden.

Zu den Höhepunkten zählten wiederum das Weihnachtskonzert und ein Galakonzert im ehemaligen Stahlwerk, dies im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Stadt Düdelingen.

Wie Sekretär Norbert Steinmetz zu berichten wusste, blieb mit 37 aktiven Mitgliedern die Zahl der Musiker stabil. 223 Ehrenmitglieder zählt die „Harmonie Forge du Sud“ zudem. Dank der besonnen geführten Tätigkeit sowie der unabkömmlichen finanziellen Unterstützung der Gemeinde ist die Kassenlage der Musikgesellschaft gesund, und so kann 2008 wieder an den Kauf von neuen Instrumenten gedacht werden.

Bevor Schöffe Conny Theobald das Wort ergriff, wies der Vorstand noch auf eine ganze Reihe von Kinderkrankheiten hin, welche die „Harmonie Forge du Sud“ in ihrem neuen Probesaal noch plagen.

Der Gemeindevertreter wies darauf hin, dass diese Probleme bekannt sind und dass diese schnellstmöglich gelöst werden. Einige Wochen seien noch vonnöten, um das regionale Kulturzentrum endgültig fertigzustellen.

Darüber hinaus beglückwünschte Conny Theobald die Musikgesellschaft für die erfreuliche Bilanz des Jahres 2007 und wies auf die Wichtigkeit von „opderschmelz“ für das Kulturleben in Düdelingen hin.

Ein Austausch zwischen Mitgliedern und Vorstand schloss die Generalversammlung ab. DM

 

 Wort vum 02.07.08 iwwer eisen GALA-CONCERT vum 28.06.08


 

 


  WORT vum 01.04.11 iwwer eisen Gala-Concert vum 26.03.11



WORT vum 13.02.12 iwwer eis Generalversammlung vum 10.02.12




TAGEBLATT vum 13.02.13 iwwer eis Generalversammlung vum 08.02.13


 
  Haut waren 102326 Besucher (320637 Hits) hei!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=